Fahrgastschiff River Lady

Der Mississippi Dampfer auf dem Rhein

Die schmucke Flussdame!                                            

Die River Lady wurde 1970 als "Verona" auf der Schiffswerft Schmidt in Bonn-Oberkassel gebaut.

1979 ließ der damalige Eigentümer, Herr Clemens Schmitz, das Schiff nach einem originalen Bauplan eines

Mississippi-Dampfers umbauen und auf den Schiffsnamen"River Lady" taufen. Das Schiff wurde seinerzeit

im Mittelrhein eingesetzt und war in Bonn beheimatet.

1989 erwarb Herr Manfred Hell die River Lady und beheimatete sie in Wesel. Unter seiner Leitung wurde die Lady im Inneren nach und nach umgebaut und verschönert. Der Kapitänssalon wurde 1995 komplett erneuert.

2002 übernahm Herr Oliver Bertsch die "River Lady".

Die River Lady ist 38,60m lang und 9,23m breit. An der Spitze ihres Schornsteines ist sie 10,75m hoch.

Bei ihrer Antriebsleistung von 500 PS ist sie recht "flott" unterwegs.

Die River Lady verfügt über 250 Salonplätze und 225 Freideckplätze.